IMG-20150510-WA0014

U19: Glücklicher Punktgewinn gegen FC Marl nach 2:0 Führung

Trotz einer 2:0-Führung muss die A-Jugend bis zur letzten Spielminute kämpfen um noch ein Remis herauszuholen, Platz 4 aus der Hand gegeben, Platz 2 rückt in ganz weite Ferne

Während man im Hinspiel beim FC Marl einen souveränen und überlegenen 3:0-Auswärtssieg einfahren konnte, befand man sich heute mit den Gästen aus Marl auf Augenhöhe. Am Anfang der ersten Hälfte spielte man einen guten Fußball. Mit präzisem Kurzpassspiel gewann die U19 im Mittelfeld schnell die Oberhand und konnte sich gute Chancen erspielen. Die Gäste lauerten auf Konter und probierten es mit langen Bällen. Schon da zeichnete sich in Ansätzen ab, dass die Zuteilung in der Defensive heute nicht reibungslos funktionierte.


Nach 17 Spielminuten war dann Kapitän Marvin Habicht auf der rechten Seite seinem Gegenspieler davongelaufen und erzielte mit einem präzisen Distanzschuss aus spitzen Winkel das 1:0 – Super! Noch hatten wir das Spiel in der Hand. Als Lucas Liebers nach einer prima Kombination über Nölle und Devin Runge mit einem Sahnepass Marcel Pauls bediente, musste dieser nur noch vollenden und schob den Ball durch die Beine des gegnerischen Keepers – 2:0, 38. Spielminute.


Was danach kommt, ist unfassbar. Trotz unserer Überlegenheit gelingt Marl nur eine Minute vor Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer zum 2:1 (44.). Mit Wiederanpfiff bricht die blau-weiße Überlegenheit und der FC setzt uns enorm unter Druck. In der 60. Minute spekuliert die Abwehr auf Abseits und der Gast gleicht aus zum 2:2. 3 Minuten später fangen wir uns einen Konter und liegen plötzlich mit 2:3 hinten! In der 85. Minute ist Marl erneut durch einen Konter erfolgreich, spielt die Abwehr aus und erhöht auf 2:4. In dieser Phase sind die Gäste klar besser.


Dann 2 Minuten vor Schluss ein Hoffnungsschimmer: Nach einer Flanke von außen, die irgendwie in den 5er trudelt, ist Hendrik Roring einfach gedankenschneller als sein Gegenspieler und verkürzt aus kurzer Distanz zum 3:4 (88.).


Die Jungs werfen jetzt alles nach vorne. In der 4. Minute der Nachspielzeit treibt Matze Schuster den Ball nach vorne, sieht den herein laufenden Nölle, setzt ihn mit einer tollen Flanke in Szene, und unsere 22, nicht im Abseits, gleicht mit einem wuchtigen Kopfball aus kurzer Distanz aus – 4:4!


Damit wurde die Mannschaft für ihren Kampfgeist belohnt, auch wenn man den Gästen über weite Phasen das Spiel überlassen hat. Gegen '96 Recklinghausen muss eine Steigerung folgen.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren