5158552_1_05Fu_C3_9Fball_20A-Jugendstadtmeisterschaft

U19: Vizestadtmeister! Bärenstarker Auftritt in Schermbeck

Wulfens U19 spielt ein großartiges Turnier und kann im Finale nur durch Schermbeck gestoppt werden, Rhade schlägt Dorsten-Hardt im kleinen Finale nach Elfmeterschießen 3:2

Die Mannschaft von Micha Runge, Axel Neumann und Sascha Hoffmann spielte am Donnerstag den 14. Mai, eine großartige Stadtmeisterschaft und spielte um den Titel mit.


Nur 6 Mannschaften waren bei der diesjährigen Feldstadtmeisterschaft vertreten: Der SV Schermbeck als Gastgeber, die JSG BVH/SuS Hervest und der SSV Rhade in der Gruppe A, sowie unsere eigene A-Jugend, der SV Dorsten-Hardt und RW Deuten in der Gruppe B.


Im Eröffnungsspiel setzte sich Schermbeck souverän mit 5:1 gegen die JSG durch. Wir erwischten im ersten Spiel gegen die Hardt einen Wahnsinnsstart und hatten unseren Gegner zu jedem Zeitpunkt unter Kontrolle. Nach einem satten Schuss von Marvin Habicht, konnte der gegnerische Torwart den Ball nur abprallen lassen und Hendrik Roring stand goldrichtig und verwandelte zum 1:0. Unsere U19 zwang den Hardtern ihr Spiel auf und kämpfte jegliche Widerstände spielerisch nieder. Kurz vor Ende und nach toller Vorarbeit von Nölle, kam Marcel Pauls an den Ball, der aus kurzer Distanz zum 2:0 einnetzte. Mit dem ersten Sieg in der Dreiergruppe waren wir, wie der SVS, fast schon für die Endrunde qualifiziert. Nur durch Schwerstarbeit konnte Schermbeck in ihrem zweiten Gruppenspiel starke Rhader mit 1:0 niederringen, die aber aufgrund des späteren Sieges gegen die JSG BVH/SuS Hervest ebenfalls ins Halbfinale einzogen. Gegen unglaublich motivierte Deutener zogen wir durch Kampf und eine super Moral mit einem 0:0 ins Halbfinale ein.

Durch einen riesigen Teamgeist konnte die Mannschaft den gefährlichen Angriffen der Rot-Weißen standhalten und erspielte sich einige richtig gute Angriffe, die aber allesamt vom hellwachen Torwart von Rot-Weiß entschärft wurden. Dorsten-Hardt besiegte dann unter Zugzwang nach einer großen Leistungssteigerung Deuten mit 3:0.


Daraus ergaben sich die Halbfinalpartien Schermbeck – Hardt und Wulfen – Rhade. Dorsten-Hardt konnte sogar erst mit 1:0 gegen den Landesligisten in Führung gehen, zog dann aber doch noch mit 1:4 den Kürzeren. Unsere Jungs gingen sehr entschlossen in die Begegnung gegen Rhade und machten dem SSV jeden Meter streitig, doch das Tor wollte einfach nicht fallen, obwohl die Blau-Weißen im Kollektiv den Rhader Strafraum ins Kreuzfeuer nahmen. Irgendwann konnte die SSV-Abwehr der Willenskraft unseres Teams nicht mehr standhalten. Nach einer Sahneflanke von Devin Runge setzte sich Nölle im Luftduell durch und überwand den gegnerischen Schnapper mit einem großartigen Kopfball – 1:0. Der Bann war jetzt gebrochen, wir waren jetzt drückend überlegen. Auf einmal nahm sich der stark aufspielende Lucas Liebers ein Herz knallte den Ball „Kapelle und Tusch“ mit voller Wucht in die rechte obere Ecke des Gehäuses – was für ein Ding! Im Finale wartete der SV Schermbeck aber die Mannschaft war so heiß, dass das keinesfalls die Motivation bremste – im Gegenteil.


Im kleinen Finale bezwang der SSV Rhade den SV Dorsten-Hardt mit 3:2 nach Elfmeterschießen und sicherte sich durch eine tolle Leistung Rang 3. Dann war Finalzeit. Schermbeck machte größtenteils das Spiel, aber wir hielten stark dagegen und kämpften um jeden Meter. Schermbeck erarbeitete sich gute Chancen kam aber nicht zwingend zum Abschluss, weil sich die Blau-Weißen mit letzter Kraft in jeden Ball warfen. So konnte man das 0:0 zur Halbzeit halten. Entschlossen bloß hinten nicht zu wackeln gingen wir in Durchgang Zwei. Doch dann bekam der Landesligist einen Freistoß zugesprochen – hoher Ball in die Mitte und der SVS erzielt das 1:0 per Direktabnahme. Ein fataler Schlag für uns. Nun waren wir natürlich gezwungen hinten aufzumachen. Der Gastgeber ließ uns laufen, was nach den vorigen 120 Minuten in 3 Spielen jetzt besonders an unseren Kräften zerrte. Nach einer Ecke kamen die Rot-Weißen nach einem Abpraller kurz vor Schluss noch glücklich an den Ball und trafen uns mit dem 2:0 schwer. Die Gastgeber erhöhten noch auf 3:0, was aber nicht ansatzweise die tolle Leistung unserer Mannschaft während des Turniers wieder spiegelt.


Die U19 wird damit Vizestadtmeister und hat in dem Turnier großen Kampfgeist und einen immensen Zusammenhalt bewiesen. Die Mannschaft belohnte sich selbst mit dem überragenden Spiel gegen die Hardt, dem Kampfspiel gegen Deuten, dem tollen Halbfinale gegen starke Rhader und der ersten Halbzeit im Finale, in der wir den Schermbeckern durch Willenskraft die Stirn bieten konnten.


Die Mannschaft nimmt die gute Stimmung und den Kampfgeist zuerst zum internationalen Turnier nach Ostende (Belgien) und dann in die letzten 3 Ligaspiele mit und wird noch einmal einen Angriff auf Rang 3 oder 2 wagen.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren